Zwei Mal Wohnungseinrichtung vom Jobcenter?

Kurzartikel

onlineurteile.de - Hat das Jobcenter einer Hilfeempfängerin eine komplette Wohnungseinrichtung finanziert, die dann den Hausstand aufgab, um ins Ausland zu ziehen, kann die Frau bei ihrer Rückkehr nach Deutschland nicht verlangen, dass ihr das Jobcenter noch einmal eine Wohnungsausstattung bezahlt. Eine erneute Übernahme der Kosten kommt nur im Ausnahmefall in Frage, wenn z.B. durch einen Brand der Hausrat zerstört wird. Aber sicher nicht dann, wenn eine Hilfeempfängerin achtlos alle Möbel zurückgelassen hat, ohne sich um ihren Verbleib zu kümmern.

Urteil des Sozialgerichts Wiesbaden
Aktenzeichen: S 33 AS 300/13
Entscheidungsdatum: 17.12.2015
Urteilnummer: 54494